Skitouren

Un­ter­wegs im Ski­tou­ren-Pa­ra­dies

Von Andermatt aus lassen sich unzählige Skitouren machen. In alle Himmelsrichtungen lassen sich die Berge ersteigen. Belohnt wird man mit einem unbeschreiblichen Panoramablick und einer Fahrt durch die unberührten Hänge zurück ins Tal.

Kurztour auf den Pazolastock

Mit der Matterhorn Gotthard Bahn geht’s auf den Oberalppass. Gleich beim Leuchtturm werden die Felle montiert und es folgt der Aufstieg. Auf dieser beliebten Tour ist man selten allein. Um der viel begangenen Aufstiegsspur zu entgehen, kann man nach dem kleinen Tal Puozas nach Westen abzweigen. Das Gelände ist übersichtlich und man kann seine Spur im unberührten Schnee hinterlassen. Der gelbe Wegweiser Richtung Pazolastock ragt nur noch wenige Zentimeter aus dem tiefen Schnee und von hier hat man eine herrliche Aussicht in Richtung Andermatt. Mit Schwung geht es zurück zur Passhöhe, wo man sich im Berggasthaus Piz Calmot erholen kann.

Die Tour eignet sich für Einsteigerinnen und Einsteiger und dauert rund eineinhalb Stunden. Sie ist 2,5 Kilometer lang und man überwindet 542 Höhenmeter.

Tagestour auf den Stotzigen Firsten

Der Stotzige Firsten ist gleich neben dem Furkapass. Er ist ein Klassiker unter den Skitouren im Urserntal. Mit der Matterhorn Gotthard Bahn geht es zuerst bis nach Realp. Dort führt die Tour an der alten Furkabahnlinie zu den Brücken über die Furkareuss. Auf der Bergstrasse geht’s in Richtung Süden, bis der Weg nach der Haarnadelkurve durch ein Bachtobel in Richtung Laubgädem weiterführt. Es folgt eine kurze Steilstufe nach Mäder und dann die mässig steile Nordostschulter zum Seelein. Vorbei am Lägenden Firsten und über den Osthang zum Steinmann auf dem Ostgipfel.

Der Schwierigkeitsgrad der Tour ist mittel und sie dauert rund vier Stunden. Sie ist 14 Kilometer lang und man überwindet 1'210 Höhenmeter.

Urner Haute Route

Die Urner Haute Route führt von Andermatt nach Engelberg. Während fünf Tagen ist man im einsamen Gelände dieser abgeschiedenen Region von Hütte zu Hütte unterwegs. Die Aussicht ist unbeschreiblich, sowohl von den Pässen als auch von den verschiedenen Gipfeln. Highlights sind die Touren auf das 3'502 Meter hohe Sustenhorn und auf den 2'946 Meter hohen Grassen.

Diese Tour dauert fünf Tage und ist anspruchsvoll. Es werden insgesamt über 5'500 Höhenmeter überwunden und die reine Gehzeit beträgt rund 20 Stunden.

Sicherheit auf Skitouren

Skitouren müssen gut vorbereitet sein. Neben einer guten Kondition ist auch die Ausrüstung für einen erfolgreichen Tag im Schnee von grosser Wichtigkeit. Wer noch nie neben der Piste unterwegs war, sollte auf jeden Fall einen Bergführer oder eine Bergführerin buchen. Zudem bieten die Mammut Alpine School und die Andermatt Guides geführte Touren an.

Schneetourenbus und Skitourengondel

Besonders im Frühling, wenn die Tage schon wieder länger sind und die Sonne mehr Kraft hat, sind Skitourengängerinnen und Skitourengänger unterwegs. Wer eine Tour vom Gemsstock aus plant, kann ab Anfang März morgens um 7.30 Uhr mit der Skitourengondel bis auf den Gemsstock fahren. Dann müssen die offiziellen Skipisten verlassen werden.

Um den Aufstieg zu erleichtern, fährt ab Mitte März ein Schneetourenbus vom Bahnhof Andermatt nach Färnigen im Meiental. Von dort aus lassen sich unzählige Routen in die Schneeberge planen.

Mieten statt schleppen

Im Sportshop Sports & Rental Gleis 0 finden Sie die ganze Ausrüstung, die es für einen erfolgreichen Tag in den Bergen braucht – zum Mieten oder Kaufen.

Andere Winteraktivitäten

Cookie-Einstellungen

Die Webseite verwendet Cookies: Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren