News

Der Gle­tscher im Sommer­kleid

4 maggio 2020

Snowfarming und Gletscherabdeckung haben eine lange Tradition bei der SkiArena. Dadurch, dass der Skibetrieb dieses Jahr früher beendet werden musste als geplant, können grosse Mengen an Schnee und Eis für die nächste Saison konserviert werden.

«Der Gletscher ist der Einstieg in die Piste, er befindet sich gleich unterhalb der Bergstation des Gemsstocks. Wenn diese natürliche Brücke aus Schnee und Eis fehlt, müssen wir eine künstliche Rampe oder zum Beispiel eine Treppe bauen, damit der Skifahrer und die Skifahrerin auf die Skipiste kommen», erklärt Dani Meyer von der SkiArena. Er ist zuständig für die Beschneiung der Pisten und das Snowfarming. Auf einer Grösse von rund einer Hektare ist der Gurschengletscher mit einem Vlies abgedeckt, um das Abschmelzen im Sommer zu verhindern. Bevor das Vlies angebracht wird, stossen die Mitarbeitenden der SkiArena zusätzlich Schnee auf diesen Abschnitt, um den Erhalt der Schneerampe sicherzustellen. Seit 16 Jahren werden im Frühling die Vlies-Bahnen über dem Gletscher ausgerollt. Diese werden mit grossen industriellen Nähmaschinen zusammengenäht und an den Seiten mit Sandsäcken und gefüllten Wasserschläuchen der Beschneiungsanlagen beschwert.

Energie und Kosten sparen

Während es sich beim Abdecken des Gletschers in erster Linie um den Schutz vor dem Abschmelzen handelt, dient das Snowfarming der Erhaltung von Schnee, der im Herbst wieder zur Herstellung von Pisten verwendet werden kann. Zehn solche Depots wurden zwischen der Gurschenalp und dem Gemsstock erstellt. «Der Schnee ist zwar von der Natur gratis, aber wenn wir vor Beginn der Skisaison Schnee technisch produzieren, bekommt er einen finanziellen Wert. Da wir im nächsten Winter durch das Snowfarming von diesem Jahr bereits eine gute Basis für die Pisten legen können, müssen wir weniger Schnee herstellen», erklärt Dani Meyer.

Alle Schneedepots zusammenrund 175'000 m3
Fläche Vlieserund 36'150 m2
Gewicht Vliese trockenrund 200kg pro Bahn
Gewicht Vliese mit Schneeca. 600 bis 800 kg pro Bahn
Sandsäcke zum Beschweren865
Gefüllte Wasserschläuche zum Beschwerenrund 500 m
Anzahl "Mannstunden" pro Depot36
Übersommerter Schneerund 130'000 m3 (ca 75%)
Impostazione cookie

Il sito Web utilizza i cookie: i cookie ci aiutano a fornire i nostri servizi. Utilizzando i nostri servizi, accetti l'impostazione dei cookie da parte nostra. Saperne di più