News / Andermatt Responsible

Enviro Freeride Days: Powdern mit Purpose

17 марта 2021 г.

Am Wochenende vom 13. und 14. März fanden die ersten Umwelt-Freeride-Tage von Andermatt Swiss Alps und Protect Our Winters (POW) statt. Am Samstag bei strahlendem Sonnenschein, am Sonntag mit tonnenweise Pulverschnee. Der Bergführer und POW-Botschafter Raphi Imsand führte die Gruppen zu den weltbekannten Freeride-Spots am Gemsstock. Unterwegs erhielten sie Inputs zum Einfluss des Klimawandels auf den Schneesport und die Herausforderungen für die Bergbahnen und Tourismusdestinationen.

Schneefall in der Nacht, danach Sonnenschein und blauer Himmel. Das wünscht man sich für den perfekten Freeride-Tag. Und genau so war es, als am Samstag die Teilnehmenden der Enviro Freeride Days von Andermatt Swiss Alps und der Klimaschutzorganisation POW an der Talstation der Gemsstockbahn eintrafen. Mit dem lokalen Bergführer Raphi Imsand ging es darum so rasch wie möglich hoch auf den Gemsstock und zur ersten Powder-Abfahrt.

Einfluss des Klimawandels

Kurz vor der Mittagspause erhielt die Gruppe auf dem Gemsstock einen Blick hinter die Kulissen. Carlo Danioth, Rettungschef der SkiArena Andermatt-Sedrun und Bergführer, erklärte, wie sich das Klima in Andermatt verändert hat seit den 70er Jahren und welche Folgen der schmelzende Permafrost und der Rückgang der Gletscher auf Infrastruktur und Betrieb der Bergbahnen haben.

Schneesicheres Skigebiet

Am Nachmittag erklärte Dr. Maria Vorkauf vom Departement Umweltwissenschaften der Universität Basel, wie sich die veränderten klimatischen Bedingungen auf den Wintersport auswirken. In Ihrer Forschung zur Schneesicherheit im Gebiet Andermatt+Sedrun+Disentis hat sie verschiedene Szenarien erarbeitet und verglichen: Wo wird Ende Jahrhundert Skifahren noch möglich sein und mit welchem Einsatz von Wasser und Energie? Was passiert, wenn der CO2-Ausstoss ansteigt wie bis anhin?

Eine Frau erklärt etwas mit einer Karte.
Mitarbeiter der SkiArena Andermatt-Sedrun hält einem Vortrag

Protect Our Winters Schweiz

Wie wir aktiv dazu beitragen können, unseren Fussabdruck zu verringern, präsentierte Nicholas Bornstein, der Leiter von POW. Mit ihm diskutierten die Freeriderinnen und Freerider über Herausforderungen und Lösungsvorschläge im Bergsport.

Pulververgnügen

Auch der zweite Tag begann mit Neuschnee. Und er endete auch damit. Raphi Imsand weiss auch mit solchen Konditionen umzugehen. Er führte die motivierte Gruppe sicher durch die perfekten Powderhänge und zeigte, dass man nicht immer hoch hinaus muss für den Freeride-Genuss.

Andermatt Responsible

Die Kampagne Andermatt Responsible steht für einen klimaverträglichen und nachhaltigen Tourismus in der Region Andermatt. Sie hat das Ziel, einen ressourcenschonenden Tourismusbetrieb zu ermöglichen. Der dritte Platz im Minergie-Rating bestätigt, dass sich die Andermatt Swiss Alps Gruppe mit dieser Nachhaltigkeitsstrategie auf dem richtigen Weg befindet.

andermatt-responsible.ch

Настройки файлов cookie

Этот веб-сайт использует файлы cookie, которые помогают нам предоставлять необходимые услуги. Используя наши услуги, Вы заявляете о согласии с применением нами файлов cookie. Подробнее