29. Januar 2020

Alles, was man zu Andermatt Responsible wissen muss

Der Ski- und Wintersport ist unsere Leidenschaft und unser Business. Damit das so bleibt, brauchen wir eine intakte Natur. Mit Andermatt Responsible setzen wir uns für einen klimaverträglichen und nachhaltigen Tourismus ein. Doch was bedeutet das genau? Hier kommen die wichtigsten Fragen und Antworten dazu.

Was ist Andermatt Responsible?

Andermatt Responsible ist die Kampagne für nachhaltigen Tourismus in der Region Andermatt. Sie soll dabei helfen, Projekte im Bereich Nachhaltigkeit und Klimaschutz umzusetzen, die beteiligten Akteure zu vernetzen sowie Gäste, Bevölkerung und Anbieter darüber zu informieren und sie zu sensibilisieren. Dies, weil wir der Überzeugung sind, dass es im Interesse von uns allen ist, die Schweizer Bergwelt zu schützen. Unser Ziel ist es, die CO2-Emissionen aus dem Tourismusbetrieb zu reduzieren und einen möglichst nachhaltigen Tourismus zu ermöglichen.

Wer steckt hinter Andermatt Responsible?

Hinter Andermatt Responsible stecken die wichtigsten Akteure aus der Region Andermatt und den umliegenden Gebieten. Dazu gehören die Andermatt Swiss Alps AG, die Skiregion Andermatt+Sedrun+Disentis sowie die NGO Protect Our Winters Schweiz (POW). Andermatt Swiss Alps betreibt das Feriendorf Andermatt Reuss, die Hotels The Chedi Andermatt und Radisson Blu Reussen sowie die SkiArena Andermatt-Sedrun. Die SkiArena Andermatt-Sedrun und POW Schweiz setzen in einer exklusiven Partnerschaft seit dem Winter 2018/19 bereits Umwelt- und Klimaschutzmassnahmen um. Diese werden nun erweitert und ausgebaut.

Was ist POW?

Protect Our Winters Schweiz ist die Stimme der Outdoor-Gemeinschaft für den Klimaschutz in der Schweiz. POW ist eine Community aus Athletinnen und Athleten, Aktivisten sowie engagierten Unternehmen, die an Lösungen arbeiten, um einen Wandel in Gesellschaft, Wirtschaft und Politik zu bewirken.

Die Non-Profit-Organisation POW wurde 2007 in den USA vom Profi-Snowboarder Jeremy Jones gegründet und ist seit 2017 in der Schweiz aktiv. Mittlerweile ist POW weltweit in über 15 Ländern vertreten.

POW informiert und sensibilisiert die Outdoor-Gemeinschaft und gibt ihr Instrumente in die Hand, um ihren ökologischen Fussabdruck zu verringern. Die Organisation begleitet Unternehmen, Verbände und Organisationen auf ihrem Weg zu einem nachhaltigen Geschäftsmodell. Sie setzt sich für eine ambitionierte Schweizer Klimapolitik ein, die die Verpflichtungen des Pariser Übereinkommens respektiert.

Was ist Andermatt Swiss Alps AG?

Die Andermatt Swiss Alps AG ist eine nicht kotierte Aktiengesellschaft mit Sitz in Andermatt. 49 Prozent der Aktien werden von der Orascom Development Holding AG gehalten, 51 Prozent direkt und indirekt vom Tourismus-Unternehmer Samih Sawiris.

Andermatt hat sich in den letzten Jahren zur Ganzjahresdestination entwickelt: Mit Apartmenthäusern, Hotels und Chalets, einem Golfplatz und der SkiArena, die nicht nur eines der modernsten Skigebiete der Schweiz ist, sondern auch das grösste der Zentralschweiz mit Pisten von Andermatt bis Sedrun und Disentis im Kanton Graubünden. In den nächsten Jahren werden weitere Apartmenthäuser und Hotels erstellt.

Diverse Skipisten, ein Sessellift und eine Gondelbahn, im Hintergrund eine verschneite Bergkette

Was ist Andermatt+Sedrun+Disentis?

Andermatt+Sedrun+Disentis ist das Skigebiet rund um den Oberalppass in den Kantonen Uri und Graubünden. Die Bergbahnen Disentis AG und die SkiArena Andermatt-Sedrun bieten zusammen über 180 Pistenkilometer. Das schneesichere Skigebiet reicht bis auf eine Höhe von 3’000 Meter über Meer. Die Skisaison dauert sieben Monate zwischen November und Mai.

Die SkiArena Andermatt-Sedrun betreibt zudem 13 Berggastronomiebetriebe sowie im Dorf Andermatt ein Hotel, zwei Restaurants, eine Bäckerei sowie die Schweizerische Ski- und Snowboardschule Andermatt. Die SkiArena ist eine Tochtergesellschaft der Andermatt Swiss Alps, welche wiederum in Andermatt rund 1'200 Betten in allen Kategorien vermietet sowie den Golfplatz betreibt.

Die Bergbahnen Disentis betreiben im Gebiet Disentis die komplette Berggastronomie und zwei Ski- bzw. Bikefachgeschäfte. Darüber hinaus vermieten die Bergbahnen Disentis über 800 Betten in allen Kategorien sowohl in Ferienwohnungen wie auch in Hotels.

Welche Bereiche deckt Andermatt Responsible ab?

Andermatt Responsible deckt die fünf Bereiche Mobility, Gastronomy, Real Estate, Energy und Outdoor ab. Konkret bedeutet dies:

Mobility: Das Mobilitätsangebot nach, von und in Andermatt trägt zur CO2-Reduktion bei.

Gastronomy: Die Gastrobetriebe von Andermatt Swiss Alps vermeiden Foodwaste und Plastikabfall und verwenden bewusst regionale und lokale Produkte. Auf PET-Flaschen und Plastik wird möglichst verzichtet.

Real Estate: Andermatt Swiss Alps legt beim Bauen Wert auf Nachhaltigkeit und erstellt alle Gebäude im Minergie-Standard. Die Wärmeversorgung erfolgt klimaneutral durch das Heizwerk Gotthard AG. Die Wärme dieses Holzschnitzelkraftwerks sowie Abwärme von Armasuisse heizen in einem Wärmeverbund Teile von Andermatt und Göschenen, darunter alle Gebäude der Andermatt Swiss Alps.

Energy: Der Strom für den Betrieb der Immobilien von Andermatt Swiss Alps besteht zu 100 Prozent aus erneuerbarer Energie aus der Gotthardregion.

Outdoor: Die Wintersport-Anlagen der SkiArena werden zu 100 Prozent mit Strom aus erneuerbarer Energie betrieben. Die Gäste in der SkiArena und in Andermatt werden informiert und sensibilisiert über die Massnahmen und über Möglichkeiten, während ihres Aufenthalts in Andermatt zur CO2-Reduktion beizutragen.

Was hat Andermatt Responsible bereits erreicht?

Im ersten Jahr der Partnerschaft haben die SkiArena und POW Lösungen für eine Ressourcen schonende Anreise ins Skigebiet erarbeitet sowie Massnahmen in der Gastronomie am Berg sowie bei der Wissensvermittlung für die Gäste umgesetzt. Der Fokus lag auf den Bereichen Mobilität und Ernährung, da diese schweizweit die zweit- und drittwichtigsten CO2-Emittenten sind.

Welche Massnahmen wurden im Bereich Wissensvermittlung bereits umgesetzt?

Mit Broschüren und Flyern vermitteln wir den Gästen das Wissen über den Klimawandel und geben ihnen Ratschläge zu einer nachhaltigeren Ausübung des Skiports mit. An allen Kassen liegen Flyers mit Klimatipps auf, diese Tipps finden sich auch auf Plakaten im gesamten Skigebiet.

Wie wurde das Engagement zur CO2-Reduktion im Tourismus bis jetzt wahrgenommen?

POW Schweiz wurde im Frühling 2019 für die Massnahmen, die in Partnerschaft mit der SkiArena umgesetzt wurden, mit dem CIPRA Schweiz Preis für Nachhaltigkeit im Tourismus ausgezeichnet.

Nützliche Links

Wo finde ich mehr Infos zu Andermatt Responsible?

Zusätzlich zu den Informationen hier auf der Website finden Sie noch mehr über uns in den sozialen Medien:

Weitere Links

Настройки файлов cookie

Этот веб-сайт использует файлы cookie, которые помогают нам предоставлять необходимые услуги. Используя наши услуги, Вы заявляете о согласии с применением нами файлов cookie. Подробнее