Andermatt Responsible

Zwei Stun­den im Zug: Acht Tipps für Zeit­ver­trieb und Kli­ma­schutz

12. Februar 2020

1. Kaffee oder Tee trinken

Wenn Sie im Zug Ihre Ski verstaut und Platz genommen haben, dürfen Sie sich ein warmes Getränk gönnen, einen Kaffee oder einen Tee. Es ist ja erst 6.50 Uhr am Morgen! Egal, ob Sie Ihr Getränk am Bahnhof gekauft oder es von zuhause mitgebracht hast – wenn Sie es aus einem Mehrwegbecher trinken, handeln Sie auf jeden Fall am besten für den Planeten.

Es ist zwar umstritten, wie viel schlechter die Einwegbecher in der CO2-Bilanz tatsächlich abschneiden. Sicher ist jedoch: Die umweltfreundlichste Lösung ist der eigene Becher, da der Impact der Herstellung wegfällt und er nicht entsorgt werden muss. Wer auf den Einwegbecher nicht verzichten kann oder will, spart nochmal enorm viele CO2-Emissionen, indem er den Plastikdeckel weglässt. Dieser verursacht bei der Verbrennung mehr CO2-Emissionen als der Becher selbst.

Mehr erfahren


Cookie-Einstellungen

Die Webseite verwendet Cookies: Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren